Wilka Schließanlagen (Foto Wilka)

Prozesssicherheit mit dem richtigen Kühlschmierstoff.

Der perfekte Service.

Velbert, Mai 2011: WILKA Schließtechnik GmbH ist ein bedeutender Hersteller von Schlössern und Schließzylindern in Europa. Mit ca. 235 Mitarbeitern produziert WILKA in Deutschland am Standort in Velbert seit mehr als 145 Jahren.

"Es kam immer wieder zu Stillständen von Werkzeugmaschinen durch Schaum und verhärtete Ablagerungen" berichtet Michael Bruckmann, Leiter der mechanischen Instandhaltung bei WILKA, "Vor allem nach Wochenenden gab es Anlaufschwierigkeiten." Da WILKA primär Messing bearbeitet, das zur Metallseifenbildung neigt, konnte FS Plus den Kunden überzeugen, dass für einen stabilen Produktionsprozess beim Kühlschmierstoff (KSS) wie auch bei dessen Einsatzparametern Änderungen erforderlich sind.

Im Februar 2010 übergab WILKA diesen Service in die Hände von FS Plus. Die beiden Produktionsmaschinen Pfiffner und IMAS mit je 2.500 l Füllvolumen, die eine Schlüsselstellung in der Produktion haben, wurden gründlich gereinigt und mit einem aminfreien Spezial-KSS für die Messing-Bearbeitung befüllt. Regelmäßige Kontrolle und korrekte Einstellung der Soll-Konzentration begleiten seitdem das Produkt, ungünstige Maßnahmen bei Nachsatz und Steuerung wurden abgestellt. Das funktionierte gut und inzwischen dürfen alle Maschinen vom neuen KSS und vom neuen Service profitieren. "Die Betrachtung aller Abläufe, die Einbeziehung der Mitarbeiter und die offene Kommunikation haben zu entscheidenden Verbesserungen geführt", so Olaf Witte, Prokurist und Betriebsleiter bei WILKA, "Wir haben die richtige Entscheidung getroffen."

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen